Zum Inhalt

Schlagwort: Tagebuch

Tag 101

Hallo, mein Name ist Kia und das ist Tag 101 in der Pandemie. Ein paar Eltern stehen auf dem Schulhof und warten auf ihre Kinder. Sie haben schlussendlich allesamt aufgegeben die aktuellsten Regelungen zu kennen oder gar zu verstehen, trotz der einwandfreien Kommunikation der Schule, die an sich schon eine…

Tag 70

Hallo, mein Name ist Kia und das hier ist Tag 70 in der Pandemie. Ich war heute ein Eis essen. Draußen. Und habe dafür meine Kontaktdaten hinterlegt. Pandemie ist seltsam. Für ein Eis unterschreiben. Aber hey. Dass es Normalität so bald nicht geben wird, war ja klar. Und es ist…

Tag 69

Hallo, mein Name ist Kia und es ist Tag 69 in der Pandemie. Heute ist sogar wieder Pandemie-Feeling. Nicht, weil ich auch nur ansatzweise in der Öffentlichkeit gewesen wäre. Ich habe heute nicht einmal das Grundstück verlassen. Aber gestern wurde mir über die Hecke mitgeteilt, dass die Kitas in NRW…

Tag 68

Hallo, mein Name ist Kia und an Tag 68 in der Pandemie frage ich mich erneut, wie lange ich dieses Tagebuch führen soll. Heute habe ich mich zu einer Überwindung entschieden. Das ist mittlerweile die Vorgehensweise. Erst zur Überwindung entscheiden, dann überwinden. Ich fühle mich wie eine alte Frau. Ich…

Tag 67

Hallo, mein Name ist Kia und das ist Tag 67 in der Pandemie. Es ist seltsam, dass manche Menschen meiner nächsten Umgebung Normalität leben und andere so gar nicht. Dass manche immer wieder einen Schritt zurückgehen, um den Abstand zu wahren und auf der anderen Straßenseite eine Geburtstagsparty mit zwanzig…

Tag 66

Hallo, mein Name ist Kia und heute ist Tag 66 in der Pandemie. Welch abgefahren unstrukturiertes Leben sich meiner wieder bemächtigt. Die Pandemie hat viel für mich geändert. Die Betreuungssituation, mein gesundheitlicher Zustand, meine Jobsituation. Wirklich viel hat sich geändert. Aber nicht alles. Da sitze ich nun. Habe ein paar…

Tag 65

Hallo, mein Name ist Kia und das ist Tag 65 in der Pandemie. Mein privilegierter Hintern vermisst jetzt schon die Ruhe, die er im tiefsten Lockdown genießen durfte. Klar, das meiste war anstrengend, ganz zu schweigen von den vielen Menschen, die unter dieser Situation weltweit richtig zu leiden haben. Oder…

Tag 64

Hallo, mein Name ist Kia und das ist Tag 64 in der Pandemie. Man merkt, wie alle sich am Riemen reißen, oder? Manchmal ist das Problem, das am gleichen Riemen in verschiedene Richtungen gezogen wird. Aber meistens zieht man nu ´r für sich selbst am eigenen Riemen. Man sieht die…

Tag 63

Hallo, mein Name ist Kia und ich kann diese Zahl nicht fassen, obwohl sie doch täglich steigt und ich zusehen kann. Es ist Tag 63 in der Pandemie. Für mich ganz persönlich war heute wohl ein guter Tag, auch wenn ich das nur schwer annehmen konnte. Mein Kopf fällt immer…

Tag 62

Hallo, mein Name ist Kia und das ist Tag 62 in der Pandemie. Es ist seltsam schön einen Teil der alten Normalität in einer völlig neuen Realität zu leben. Richtungspfeile auf dem Fußboden der Gemeindebücherei. Das Drängeln hat aufgehört, die Ungeduld ist noch kaum sichtbar. Ein paar Tage war ich…